Herpes, was hilft? Hier unsere 8 Tricks

sexadmin   October 16, 2017   Comments Off on Herpes, was hilft? Hier unsere 8 Tricks

Es beginnt mit einem kribbeln und die leise Vorahnung kommt auf, dass dies kein gutes Zeichen ist. Dann fängt es an zu brennen und sticht hin und wieder und schon ist er da – Herpes.

Ist der Herpes erst einmal an der Lippe unschön platziert kann keine Hilfe schnell genug sein. Ein Mittel, dass Herpes für immer und ewig bekämpft gibt es leider nicht. Jedoch kann die Abheilung durch so manchen Trick beschleunigt werden.

Herpes, was hilft? Hier unsere Tricks:

Nicht anfassen!

Lautet das oberste Gebot. Die Infektion kann durch das ständige berühren nur noch schlimmer werden – somit Finger weg.

Honig

Das Gerücht, dass Honig gegen Herpes wunderwirkt, konnte zwar bisher noch nicht medizinisch belegt werden, allerdings hat Honig keine gegenteilige Wirkung. Demnach kann Honig auf Herpes aufgetragen werden und der ein oder andere kann von seiner antibakteriellen Wirkung profitieren.

#Manuka-Honig eignet sich besonders gut, da er einen hohen Anteil an Methylglyoxal besitzt.

Melisse und Zink

Ist der Herpes erst im Anfangsstadion können auch Melisse und Zink helfen. Beide Extrakte schnell aufgetragen, können den Herpes eindämmen und lindern.

Teebaumöl

Ein weiteres Mittel für Herpes im Anfangsstadion ist Teebaumöl. Das Teebaumöl einfach bei dem ersten kribbeln mit ein Wattestäbchen stündlich auftupfen. Dies kann sogar Herpesbläschen verhindern.

Medikamente

Auch die Medizin trägt ihren Teil zur Bekämpfung von Herpes bei. Medikamente wie beispielsweise Aciclovir, Valtrex oder Famvir wurden speziell zur Herpes Bekämpfung entwickelt. Die Viren werden an einer Verbreitung gehindert, demnach kann durch eine frühzeitige Einnahme die Dauer des Herpes um einiges verkürzt werden.

#Erfahren Sie mehr zu Aciclovir, Valtrex oder Famvir

Kälte

Da Herpes auch schmerzhaft sein kann, ist kühlen in zweierlei Hinsicht vorteilhaft. Zum einen hilf es das Spannungsgefühl zu reduzieren und zum anderen erschwert die Kälte die Ausbreitung der Bakterien, denn die fühlen sich nur in Wärme wohl.

Bläschenpflaster

Die modernen Bläschenpflaster kommen dann zum Einsatz, wenn der Herpes bereits ausgebrochen ist. Das Pflaster schützt den Herpes damit zum einen vor dem Anfassen des Herpes und zum anderen kaschieren sie den unschönen Herpes und erlauben sogar Makeup und Lippenstift. Wirkstoffe sind jedoch nicht im Bläschenpflaster enthalten.

Keine Provokation

Provozieren Sie Herpes nicht, denn er wird den Kampf gewinnen. Vermeiden Sie Ekel, Stress oder langes Sonnenbaden. Diese Faktoren begünstigen den Herpesausbruch enorm, wenn Sie den Herpes Virus in sich tragen.

Finden Sie Ihren persönlichen Unterstützer im Kampf gegen Herpes und. Trotz vielen gut gemeinten Räten von der liebsten Großmutter ist so manches Hausmittel nicht immer perfekt. Es empfiehlt sich beispielsweise nicht Zahnpasta auf Herpes aufzutragen. Was früher als Hilfsmittel galt, gilt heute nicht mehr. Es kann den Ausbruch sogar begünstigen.

Zusammenfassend heißt es also ausprobieren. Haben Sie Ihren persönlichen Unterstützer bei Herpes gefunden, sitzt der Lippenstift auch bald wieder makellos.