Orgasmusprobleme: Kein Orgasmus?

sexadmin   May 16, 2018   Comments Off on Orgasmusprobleme: Kein Orgasmus?

Laut den Forschungen können nur 10% der Frauen problemlos einen Orgasmus bekommen, andere 90% haben Schwierigkeiten und ihr Orgasmus hängt von der Stimmung, Stellung oder etwas noch. Das liegt daran, dass die meisten Frauen das Problem nicht studieren, sondern auf eine magische Heilung hoffen.

Heute reden wir über die Faktoren, die stören einen Orgasmus zu bekommen. Hier sind die wichtigste Gründe, warum eine Frau nicht zum Orgasmus kommt.

Ich kann mich nicht entspannen

Das Weibliche Gehirn kann mit vielen Gedanken über Orgasmus, über den Partner, darüber, wie sie aussieht, aber nicht über Sex gefüllt sein. Und solches Karussell im Kopf, stört nicht nur den Orgasmus zu bekommen, sie tötet es völlig.

Man braucht eine Pause von dem Ganzen

Während Sexes soll dein Gehirn Spaß bekommen und genießen, und nicht darüber nachdenken, welche Art von Tapeten Sie in der Toilette brauchen. Aber die schlimmsten Gedanken über den Orgasmus und darüber, dass du nicht kommen kannst.

Ich wusste nicht, was ich während eines Orgasmus fühlen sollte

Das Missverständnis der eigenen Gefühle ist einer der größten Fehler. Wie soll die Frau den Orgasmus erkennen und was dabei fühlen, wie arbeiten Muskeln. Jede Frau hat ihren eigenen Orgasmus, es kann stark oder schwach sein, manchmal die epileptischen Anfällen im ganzen Körper oder einen schwachen Krampf im Unterleib für 2-3 Sekunden verursachen.

Kein Orgasmus, ich brauche Masturbation

Masturbation ist der Weg, um den Körper und Orgasmus zu studieren. Wie kannst du einen Mann bitten, dir einen Orgasmus zu geben, wenn du es nicht selbst schaffen kannst? Die Fähigkeit, während der Masturbation zu fantasieren, macht eine Frau orgasmischer. Manche Menschen finden es viel einfacher und angenehmer einen Orgasmus mit einem Vibrator während der Penetration zu bekommen. Dies gibt eine doppelte Stimulation.

Der Partner erregt mich nicht

Ihr Vergnügen interessiert ihn nicht. Viele Frauen leben mit Männern, die über weiblichen Orgasmus nicht denken. Zum Beispiel will ein Mann nur Blowjob und ein wenig Sex.

Der Partner weiß nicht, wie Ihr Körper arbeitet

Jede Frau ist einzigartig. Verschiedene Bewegungen, Penetrationswinkel, Geschwindigkeit, usw., Sie müssen immer daran denken, dass, wenn eine Frau etwas gern hat, es keine Garantie gibt, dass eine andere es mögen wird. Wenn dein Partner etwas nicht richtig macht, lehre ihm wie es dir notwendig ist. Die Menschen haben das Lesen von Gedanken und Wünschen noch nicht gemeistert.

Kalte Füße

Ja, es kann lächerlich sein, aber es ist eine schier unglaubliche Tatsache. Kalte, sogar eisige Füße machen es schwierig, einen Orgasmus zu bekommen. Hier kann ein Vorspiel helfen. Oder man kann eichfach warme Socken anziehen. Für viele Frauen brachte es Komfort, Ruhe und Orgasmus.

Mangel an Erregung

Was passiert, wenn Sie den Kuchen in einen kalten Ofen stellen?
Fügen Sie langsam das Feuer hinzu! Ebenso beim Sex.. je mehr man erregt ist, desto schneller wird man einen Orgasmus bekommen.

Sekundärer Faktor

Die meisten Frauen verbringen den größten Teil des Tages sitzend. Wegen der sesshaften Lebensweise ist die Beckenbodenmuskulatur sehr schwach, was zu Schmerzen führen kann und es schwierig machen, Orgasmus zu erreichen. Um dies zu vermeiden, muss man während des Arbeitstages jede halbe Stunde aufstehen. Wenn es keine Möglichkeit gibt, dann muss man die Muskeln der Hüften ausdehnen.

High Heels

Laut den Forschungen leisten High Heels die verderbliche und deformierende Einwirkung auf das Becken, sowie auf die Muskeln der Hüfte. Wenn die Lendenmuskeln angespannt sind, können sie keine Signals an das Gehirn senden.

Medikamente

In der Regel, die Druckmedikamente, Antibabypillen und die Antidepressants reduzieren wesentlich die Libido und können die Abwesenheit des Orgasmus provozieren. Sie haben eine Nebenwirkung – ein Sprung in Prolaktin – ein Protein, das die Libido verringert, wird bei den Frauen nach der Geburt gewöhnlich produziert.

Anorgasmie

Anorgasmie (kein Oragzmus) ist das Vorhandensein der sexueller Dysfunktion. Ungeachtet der Menge an Stimulation kann eine Person den gewünschten Orgasmus nicht erreichen. Es entsteht häufiger bei Frauen, bei Männern ist es mit einer verlängerten Verzögerung der Ejakulation verbunden.

Anorgasmie kann durch eine psychische oder physische Störung verursacht werden. Ein medizinisches Erscheinungsbild, wie Genitalverletzungen, Multiple Sklerose oder Beckentrauma, kann einen Orgasmus verhindern.

Lautlosigkeit

Es wurde bewiesen, dass Stöhnen beim Sex Wunder bewirken kann. Sie erhöhen die Empfindungen von Orgasmus und Erregung.

Gehe vor dem Sex auf die Toilette

Eine volle Blase kann den Orgasmus blockieren. Die Stimulierung und der standhafte Wunsch pieseln gehen, werden behindern einen Orgasmus zu bekommen.

Höre deinen Körper, streichle ihn, finde eine Welle. Auf jeden Fall passiert nichts von selbst und deine Aufgabe ist, eins mit dem Körper zu sein.